Unser Angebot

Personalberatung und -vermittlung

Sie sind Fach- oder Führungskraft mit klaren Vorstellungen über Ihre beruflichen Ziele und Ambitionen? Sie möchten sich verändern oder Ihre Karriere voranbringen? Dann sollten wir uns kennen lernen!

Wir bieten Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse und Qualifikationen zugeschnittenes Angebot mit individueller Karriereberatung, persönlichem Coaching und Kontakten zu interessanten Unternehmen aus unserem über zehn Jahre aufgebauten Netzwerk.

mehr

Arbeitnehmerüberlassung

Wir vermitteln Stellen mit Perspektive - auch im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung. Viele interessante Positionen für kaufmännische und technische Fachkräfte warten auf Sie. Dabei haben wir ein gemeinsames Ziel: Die passende berufliche Herausforderung mit langfristiger Perspektive für Sie zu finden.

Vertrauen Sie auf uns bei der Suche nach dem Ihrem Traumjob, wir unterstützen Sie mit professioneller Beratung im gesamten Bewerbungsprozess und erstklassigen Firmenkontakten.

mehr

Karriereberatung

Worauf kommt es an, wenn Sie sich beruflich verändern möchten oder müssen? Setzen Sie Ihre Fähigkeiten, Kräfte und Mittel  so ein, wie es am wirkungsvollsten ist? Gemeinsam finden wir heraus, welche Perspektiven und Chancen Sie am Arbeitsmarkt haben und welcher Job wirklich zu Ihnen passt.

Wir stehen auf dem Weg zum Traumjob an Ihrer Seite und unterstützen Sie von der Optimierung Ihrer Unterlagen über die Analyse von Arbeitszeugnissen bis zur Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen.

Personalberatung und -vermittlung

Welche Positionen werden durch Personalberater besetzt?

Unternehmen greifen vor allem bei der Besetzung von Positionen für Akademiker, Spezialisten und Führungskräfte auf die Unterstützung durch Personalberater zurück. Hier ist der Mangel an geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten am größten. Branchenkenntnisse, Diskretion und Fingerspitzengefühl seitens des Personalberaters sind von besonderer Bedeutung.

Die direkte Personalvermittlung wird aber auch im Bereich qualifizierter kaufmännischer und gewerblich- technischer Berufe immer beliebter. Grund ist der zunehmende Fachkräftemangel in Deutschland. Grundsätzlich gilt: Ihre Chance auf eine direkte Vermittlung steigt, je besser Sie ausgebildet und spezialisiert sind.

Wer trägt die Kosten?

Die Vermittlung ist für den Arbeitnehmer nicht mit Kosten verbunden. Das Personalberatungsunternehmen erhält von dem Unternehmen, das eine Stelle besetzen möchte, eine Vermittlungsprovision. In der Regel wird diese Provision ganz oder teilweise erfolgsabhängig gezahlt.

Wie steht es um die Vertraulichkeit?

Diskretion und Vertraulichkeit sind entscheidende Qualitätsmerkmale seriöser Personalberatung. Der aktuelle Arbeitgeber darf in der Regel nichts von Ihrer Suche nach einer neuen Position erfahren. Auch Unternehmen, bei welchen Sie bereits im Auswahlprozess stehen oder waren, sollten nicht erneut kontaktiert werden. Wir wissen das. Daher sprechen wir mit Ihnen ab, bei welchen Unternehmen wir Sie vorschlagen können und bei welchen nicht. Ihr Qualifikationsprofil, mit dem wir an potentielle Arbeitgeber herantreten, ist grundsätzlich anonymisiert. 

Arbeitnehmerüberlassung

Gibt es typische Berufe und Branchen?

Inzwischen greifen Unternehmen aller Branchen für verschiedenste Aufgabengebiete auf die Arbeitnehmerüberlassung zurück. Die Mitarbeiter werden nicht nur im produzierenden Gewerbe, sondern auch in Dienstleistungsunternehmen, der Finanz- und Versicherungsbranche, in Medienunternehmen, dem Gesundheitssektor und vielen anderen Bereichen eingesetzt.

Der Anteil hochqualifizierter Mitarbeiter mit kaufmännischer und technischer Ausbildung oder einem akademischen Abschluss steigt dabei stetig.

Festes Anstellungsverhältnis

Als Arbeitnehmer sind Sie bei Zeel in einem ganz normalen Arbeitsverhältnis angestellt mit allen Rechten (z.B. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall) und Pflichten (z.B. Verschwiegenheit). Wir führen Sozialversicherungsbeiträge und Steuern ab wie jeder andere Arbeitgeber auch und Sie erhalten eine monatliche Gehaltsabrechnung.

Gehalt und Kosten

In der Arbeitnehmerüberlassung werden weitestgehend Tarifverträge angewendet, die den Grundlohn für verschiedene Qualifikationsanforderungen festlegen. Für einige Branchen existieren Branchenzuschlags-Tarifverträge. Durch sie wird das Entgelt mit zunehmender Beschäftigungsdauer an das Gehaltsniveau im Einsatzunternehmen herangeführt.

Bei Zeel vereinbaren wir mit Ihnen Ihr Entgelt individuell entsprechend den Anforderungen des Arbeitsplatzes, Ihren Qualifikationen und Verdienstvorstellungen. Das tarifliche Niveau wird dabei selbstverständlich nicht unterschritten.

Für Sie als Bewerber oder Mitarbeiter entstehen durch unsere Dienstleistung natürlich zu keiner Zeit Kosten. Wir rechnen die von Ihnen geleisteten Arbeitszeiten mit unserem Kundenunternehmen ab.

Muss man jede angebotene Stelle annehmen?

Um es gleich vorweg zu nehmen: Nein. Ihr Arbeitsverhältnis bei uns startet auf der Position und mit der Tätigkeit, für die Sie sich erfolgreich beworben haben. Zu einem Wechsel kommt es nur dann, wenn es mit der Zusammenarbeit doch nicht so gut klappt. Oder falls es sich um einen befristeten, temporären Einsatz handelt - was wir aber im Vorfeld immer mit Ihnen abstimmen.

In Ihrem Arbeitsvertrag ist zudem die Art der Beschäftigung festgelegt. Üblicherweise wird vereinbart, dass Sie auch andere zumutbare Tätigkeiten annehmen müssen, sofern diese Ihren Qualifikationen entsprechen.Wenn Sie z.B. als Buchhalter/in eingestellt wurden, dann müssen Sie keinen gewerblichen Einsatz in einer Produktionshalle oder eine Tätigkeit im Vertrieb annehmen.

Unser unternehmerischer Erfolg ist davon abhängig, dass Sie Ihre beruflichen Ziele mit uns erreichen.

Wer ist der Vorgesetzte?

Im Alltag haben Sie im Grunde zwei Vorgesetzte. Ihr Einsatzunternehmen hat Ihnen gegenüber fachliche Weisungsbefugnis. Sie müssen dort die Anweisungen Ihrer Vorgesetzten befolgen wie alle anderen Mitarbeiter auch. Alle vertraglichen Sachverhalte sind dagegen mit uns zu klären, z.B. wenn es um Fragen der Entlohnung oder der Arbeitszeit geht. Ihren Urlaub stimmen Sie mit dem Einsatzunternehmen und mit uns ab.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Wussten Sie, dass die Arbeitnehmerüberlassung zu den am stärksten reglementierten Branchen Deutschlands gehört? Der Gesetzgeber legt großen Wert auf den Schutz der Arbeitnehmer. Wenn Sie einen Arbeitsvertrag mit Zeel abschließen, sind Sie sozial und rechtlich abgesichert. Es gelten die üblichen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften.

Soziale und rechtliche Absicherung

  • Abführen der Sozialversicherungsbeiträge (Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung) sowie der Lohnsteuer
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
  • Urlaubsanspruch
  • Kündigungsfristen
  • Einhaltung der Arbeitsschutzgesetze
  • Mutter- und Schwerbehindertenschutz
  • Den rechtlichen Rahmen bildet in Deutschland das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz [AÜG].

Nachfolgend haben wir einige wichtige Bestimmungen für Sie zusammengefasst.

Erlaubnispflicht

Die Arbeitnehmerüberlassung ist erlaubnispflichtig. Erlaubsnibehörde ist die Bundesagentur für Arbeit.

Die Erlaubnis wird erteilt, wenn sich der Antragsteller als zuverlässig erweist und den sozialen Schutz der Mitarbeiter gewährleistet. Frühestens nach drei Jahren erhält ein Personaldienstleister die unbefristete Erlaubnis. Ein Unternehmen unserer Größe wird auch danach regelmäßig geprüft. Es wird die Einhaltung der umfänglichen gesetzlichen, sozialversicherungsrechtlichen, steuerlichen, ausländerrechtlichen und der arbeits- und tarifvertraglichen Bestimmungen  kontrolliert und beurteilt. So wird die Zuverlässigkeit als Arbeitgeber sichergestellt.

Echter Arbeitgeber

Das Personaldienstleistungsunternehmen muss echter Arbeitgeber seiner Mitarbeiter sein und trägt in vollem Umfang das Arbeitgeberrisiko. Dazu gehört insbesondere die Pflicht zur Entlohnung der Mitarbeiter, auch wenn diese nicht bei einem Kunden eingesetzt werden können.

Sozialversicherungspflichtiger Schutz

Neben dem Personaldienstleister haftet auch der Auftraggeber für die Sozialversicherungsbeiträge im Rahmen der sogenannten Subsidiärhaftung.

Gleichstellungsgrundsatz / Tarifvertrag

Grundsätzlich muss das Überlassungsunternehmen dem Arbeitnehmer für die Zeit der Überlassung die im Betrieb des Kunden geltenden wesentlichen Arbeits- und Entgeltbedingungen gewähren. Diese Verpflichtung bezeichnet man auch als Anspruch auf „Equal-Treatment“. Der Personaldienstleister wird jedoch von dieser Verpflichtung befreit, falls er einen Tarifvertrag mit abweichenden Regelungen anwendet oder einen zuvor arbeitslosen Arbeitnehmer für höchstens sechs Wochen niedriger vergütet.